de +49 9872 4862894 info@iqontour.com

Anmelden

Konto erstellen

Nach Anlage eines Benutzerkontos können Sie den Zahlungsstatus und den Buchungsstatus verfolgen und die Tour nach Abschluss bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Durch die Erstellung eines Benutzerkontos erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.

Sie haben bereits ein Konto bei uns?

Anmelden
de +49 9872 4862894 info@iqontour.com

Anmelden

Konto erstellen

Nach Anlage eines Benutzerkontos können Sie den Zahlungsstatus und den Buchungsstatus verfolgen und die Tour nach Abschluss bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Durch die Erstellung eines Benutzerkontos erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.

Sie haben bereits ein Konto bei uns?

Anmelden

Wadi Kofra
Jeep Tagestour

0
Preis
Preis
Buchungsanfrage
Anfrage
Vollständiger Name*
E-Mail-Adresse*
Ihre Anfrage*
* Bitte füllen Sie alle Felder aus

Anfrage

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

210

Behindertengerecht planbare Tour
Für mehr Infos bitte hier klicken

Sie haben noch Fragen ?

Zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen rund um Ihren Ägypten-Aufenthalt weiter.

+49 9872 4862894
Tagestour
Reisedaten : auf Anfrage
Hurghada
Eastern Desert
Mindestalter : 6
Max. Teilnehmer : 6
Fahrzeug
Jeep

Eigentlich ist es für einen Urlaub viel zu früh am Morgen wenn Du von der Asphaltstraße in die Wüste einbiegst. Ganz hinten am Horizont zeigen sich die Berge in der Morgensonne und die innerliche Spannung  ist nicht wegzuleugnen. Was werden wir heute wohl in der Wüste erleben?

Schon faszinierend wie beruhigend diese endlose Weite des riesigen Wadis schon nach wenigen Minuten auf einen wirkt. Der Blick streift zwar immer noch etwas hastig umher – man will ja wirklich alles aufnehmen – und trotzdem ist die innerliche Entspannung ganz deutlich zu spüren.

Schon nach wenigen Kilometern Fahrt in die Wüste hält der Jeep. Der Sand wird weicher und tiefer und um das auszugleichen wird der Luftdruck der Reifen deutlich gesenkt. Ja es geht eben doch viel tiefer in die Wüste als erwartet und das ist auch gut so.

Nichts ist faszinierender und aufregender als fernab ausgetretener Pfade auf eigene Faust die endlose Wüste zu erkunden. Allerdings ist das Gelingen einer solchen Tour weniger vom Zufall als vielmehr von einer perfekten Vorbereitung und Organisation abhängig. Um diese kümmern wir von iQ onTour uns.

Auf einer Tour durch die Wüste erfährt jeder unbeschreibliche/immense/bewegende Glücksgefühle. Vielleicht ist es einst den Tuareg so ergangen, wenn sie stolz auf ihren wertvollen Reitkamelen auf eine lange und beschwerliche Reise durch das „Meer ohne Wasser“ zogen.

Es geht zunächst durch eine hügelige Landschaft. Eine Mischung aus kleineren Sand- und Steinhügeln. Verfolgt von unserer eigenen Staubwolke durchfahren wir dieses „ewige Plateau“, immer in Richtung der majestätischen Berge.

Die große Freiheit der Unendlichkeit und die Schönheit der Natur an sich selbst zu erleben, bedeutet, die Herausforderungen an Ausdauer, Begeisterung, Teamgeist und Anpassung an ungewohnte Bedingungen und fremde Umgebungen anzunehmen.

Die Landschaft wird bergiger, Spuren im Sand vor uns sind nicht mehr festzustellen und die Berge kommen immer näher und stehen bald wie eine Wand vor uns. Es geht entlang dieser Felsenformation durch die es scheinbar kein Durchkommen gibt. Bis die Fahrt langsamer wird und sich im Felsmassiv eine kleine Schlucht für uns öffnet.

Immer weiter geht es in diese immer schmaler werdende Schlucht hinein bis sich plötzlich vor uns ein neues Wadi öffnet. Unfassbar welche Ruhe uns hier hinter der ersten Bergkette erwartet. Das Gefühl, in einer anderen Welt gerade angekommen zu sein, lässt einen nicht los. Jeder Meter, den wir weiter in diese Welt eindringen, löst fasziniertes und begeistertes Staunen aus.

Und wieder geht es in eine kleine Schlucht – und dann ist endgültig Schluss. Es gibt kein weiteres Durchkommen für den Jeep. Wir können gerade noch die Türe zum Aussteigen öffnen, dann stehen wir schon vor der Felsenwand. Also geht es zu Fuß weiter. Den kleinen Rucksack mit den Getränken auf den Rücken und los geht es – der Fußmarsch durch eine schmale Schlucht.

Allein die Luft, dieses Licht von oben und der angenehme Schatten auf diesem Pfad – ich kann mich nicht erinnern jemals so frei und gleichzeitig so angespannt neugierig gewesen zu sein.  Und dann – dann öffnet sich nach einer leichten S-förmigen Biegung ein großer, offener Platz – das muss doch eine Oase sein, gibt´s doch gar nicht, kann doch gar nicht sein, wie kommen denn all die Palmen hier her. Der Anblick erschlägt, die Stimmung dieser Landschaft ist in dieser absoluten Ruhe zu hören. Zeit zu genießen, umherzuwandern, Fotos für die Ewigkeit zu machen und versuchen zu begreifen was man gerade erleben darf.

Weiter geht es wieder durch felsige Schluchten zurück zum Jeep. Niemand spricht dabei, alle sind mit sich selbst beschäftigt um diese Eindrücke zu verarbeiten.

Selbst im Jeep ist es erstaunlich ruhig während wir ungefähr 5 Kilometer weiter fahren. Immer neue Eindrücke, immer wechselnde Naturschauspiele gilt es zu verarbeiten. Wir befinden uns zwischen zwei großen Bergmassiven in einem Wadi. Wir fühlen, dass wir hier ganz allein sind, als wir wieder anhalten, den Rucksack schultern und mit der Sonne im Rücken zu Fuß weiter in dieses Wadi vorzudringen beginnen.

Es ist warm, die Temperatur fühlt sich aber durch den  konstanten leichten Wind angenehm an. Und wieder öffnet sich vor uns so etwas wie ein „familiärer Marktplatz“. Anstelle des Brunnens in der Mitte stehen hier drei Palmen in voller Pracht, wie für unsere Gemüter arrangiert. Die Datteln hängen schon tief und sollten eigentlich schon reif sein. Irgendwie sucht in dieser Stimmung und Einsamkeit trotzdem noch jeder von uns eine Stelle für sich ganz allein, um das zu begreifen was wir gerade erleben.

Zurück am Jeep ist schon alles für das Barbeque im Schatten vorbereitet. Die im Sand ausgebreiteten Teppiche laden zu einer wohlverdienten Pause ein. Der Duft des Essens, der vom Grill auf unsere Nase überspringt, verfehlt seine Wirkung nicht und das Hungergefühl steigert die Vorfreude auf das Barbeque.

Komisch, selbst das Zusammenpacken verläuft hier ruhig und ohne Hektik. Alles hat seinen Platz und nach dem Beduinentee fahren wir weiter. Der Tag ist schon fortgeschritten und der Weg zurück noch lang.

Vorbei an einer Wasserstelle mit einem tiefen Ziehbrunnen, geschaffen durch Handarbeit der Beduinen, geht es das sich schlängelnde Wadi hindurch. Das Licht der Sonne verstärkt die unterschiedlichen Farben des Gesteins. Es ist wie ein Naturkino mit nicht enden wollendem Programm. Als wir das Wadi in Richtung der offenen Wüste verlassen ist uns das Glück treu. Eine ganze Herde von wilden Kamelen frisst sich an eingen trockenen Sträuchern genussvoll satt. Sie kennen keine Fluchtdistanz, niemand tat ihnen hier jemals etws Böses. Und so werden wir nochmals von der unberührten Natur belohnt. Wir schafffen es direkten Kontakt mit den Tieren zu haben, sie lassen sich streicheln und natürlich mit etwas Brot füttern.

Mit dem Licht der hinter den Bergen untergehenden Sonne fahren wir zurück in Richtung zum Meer. Der Himmel färbt sich in allen erdenklichen Gelb-, Rot- und Orangetönen. Es ist nicht einfach nur ein Sonnenuntergang sondern ein Naturspektakel, das wir zum Abschluß der Tour noch als Zugabe bekommen.

Als wir die Asphaltstraße erreichen ist es schon fast dunkel. Und ich finde es gut so, denn somit werden wir von der lauten, hektischen Welt, die uns wieder erwartet, nicht zu spontan aus der wundervollen Ruhe gerissen.

Vom Tourismus unberührte Wüstenlandschaften sind das, worauf wir von iQ onTour uns spezialisiert haben. In jahrzehntelanger Detailarbeit ist es uns gelungen, ein völlig neuartiges, einzigartiges und auch regeneratives Programm zu verwirklichen. Das war nur möglich dank der Unterstützung der Beduinen, die immer noch in diesem Gebiet leben, und zu denen sich über die Jahre eine enge, aufrichtige Freundschaft entwickelt hat.

Ein Kommentar in eigener Sache

Es ist uns durchaus bewusst, dass unsere Jeep-Touren im Gegensatz zu denen anderer Anbieter durchaus teuer erscheinen mögen. Und weil wir diesbezüglich von Kunden, die uns noch nicht kennen, relativ viele Nachfragen bekommen, möchten wir Ihnen hier einfach mal kurz erklären, warum das so ist.

Die Wüstentouren von iQ onTour sind individuell geplant und werden ausschließlich in Kleingruppen von bis zu 6 Personen durchgeführt (mit unserer Option „Zubuchungs-Ausschluss“ können Sie übrigens sogar jede Zubuchung anderer Gäste ausschließen und die Tour ganz für sich alleine genießen). Unser Ziel besteht nicht darin, mit Ihnen die abgesteckten Touristenrouten in der Wüste zu durchfahren und Sie anschließend für den Rest des Tages in ein künstliches Beduinencamp zu bringen. Wir fahren mit Ihnen tief in die Wüste hinein; in Gegenden, in denen Sie kaum jemals andere Touristen finden werden.

Aber warum tun wir das? Die Antwort ist ganz einfach! Wir möchten, dass Sie die Wüste so erleben, wie wir sie kennen. Wir möchten, dass Sie diese majestätische Einsamkeit auch wirklich zu sehen und zu fühlen bekommen. Wir möchten Ihnen unvergessliche Erlebnisse bieten und Ihnen die Wüste so zeigen, wie andere Touristen sie eben nicht zu Gesicht bekommen

Und um Ihnen die Wüste so zeigen zu können, wie wir sie seit mehr als 40 Jahren kennen und wie Sie sie unserer Meinung nach sehen sollten, müssen wir erheblich tiefer in die Wüste hineinfahren.

Aus diesen Gründen finden wir, dass Sie bei unseren Wüstentouren ganz genau das bekommen, was Sie auch bezahlen. Nämlich das Beste. Und wenn Sie sich die Kommentare unserer Kunden ansehen, sind diese offenbar ganz unserer Meinung. Aber die Entscheidung über liegt natürlich bei Ihnen, wir wollten das nur einmal gesagt haben.

Fotogalerie
Leistungen & Preise

iQ onTour Grundpreis

90 Grundpreis pro Person

29Genehmigungen pro Person

119Insgesamt pro Person

iQ onTour Inclusives

  • Die Garantie auf eine sehr kleine Reisegruppe. Sie reisen bei uns niemals mit mehr als 6 Personen. Sie können diese Jeep-Tagestour allerdings auch ganz alleine und ohne eventuelle Zubuchungen genießen; in diesem Fall bieten wir Ihnen die einzigartige Möglichkeit an, den iQ Zubuchungs-Ausschluss zu wählen.
  • Die komplette Jeep-Tagestour mit Robby Schropp oder einem unserer speziellen Guides inclusive alkoholfreie Getränke und natürlich unserem berühmten Wüstenbarbecue.
  • Die für unsere Touren notwendige und oben ausgewiesene behördliche Genehmigung, da wir im Gegensatz zu anderen Anbietern in eine ganz andere Region der Wüste vordringen.
  • Individuelle Abholung (keine zeitintensive Sammeltour über viele Hotels) von Ihrem Hotel in Hurghada (andere Orte gegen Aufpreis, siehe Optionen weiter unten) mit direktem Übergang in die Wüstentour im bequemen Wüstenjeep.

iQ onTour Options

ZubuchungsausschlussExclusiv

Geniessen Sie diese Jeep-Tagestour ganz für sich alleine ohne eventuelle Zubuchungen anderer Gäste.

99pro Buchung

Transfer von/nach El Gouna oder Makadi Bay

25pro Person

Transfer von/nach Soma Bay

35pro Person

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgeld für den Reiseleiter
  • Private Ausgaben

Behindertengerecht planbare Tour

Unsere Jeeps sind für den Transport von Personen mit körperlicher Behinderung ausgerüstet und unsere Mitarbeiter sind dementsprechend geschult. Dadurch sind die meisten unserer Jeepsafaris auch für Menschen mit körperlicher Behinderung problemlos möglich. Abstriche müssen wir nur bei Touren machen, bei denen schwierigere Wanderpassagen notwendig sind oder bei denen die räumlichen Gegebenheiten zu sehr einschränken (das ist zum Beispiel bei manchen der Bauwerke aus der Römerzeit der Fall).

Sowohl unsere Tagestouren als auch die mehrtägigen bzw. Wochentouren lassen  sich bis auf einige wenige Ausnahmen behindertengerecht aufbauen. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf einfach an. Weitere Informationen zum Thema „Reisen mit Handicap“ finden Sie hier.

Ein paar Worte zu unseren Citytouren

  • Wir betrachten den Wert einer City Tour nicht am Luxus einer Destination oder an der Sterne-Kategorisierung des Hotels. Viel wichtiger ist uns das Zusammenspiel aus Natur, Impressionen und Wohlfühlatmosphäre, das Nebeneinander vom echten, landestypischen Charme und spürbarer Liebe zum Erlebten. Nicht zu vergessen sind die Menschen selbst – sie sind die Seele eines jeden Ortes bzw. Landes und entscheiden über „leblos“ oder „liebenswert“.

    Unermüdlich sind wir und unser Team in vielen Orten auf der Suche nach diesen wundervollen Winkeln und Gassen,  den besonderen Menschen und einzigartigen Augenblicken.

    Deinen Wünschen und Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt. Wir wollen zum Erleben einladen und dies verwirklichen. Rundum stehen wir Dir mit unserer Erfahrung und Wissen zur Seite. Vor, während und nach Deiner Tour.

    Exklusivität, Perfektion und Leidenschaft sind für uns Grundvoraussetzung und ständige Motivation  für die Gestaltung  individueller City Touren.  Auf diese Weise gestalten wir für Dich Deine ganz persönliches Erlebnis.

  • Ein paar Worte zu unseren Motorradtouren

  • Nichts ist faszinierender und aufregender als fernab ausgetretener Wege auf eigene Faust Ägypten und die endlose Wüste zu erkunden – und das am besten auf  einem Motorrad. Allerdings ist das Gelingen einer solchen Tour weniger vom Zufall als vielmehr von einer perfekten Vorbereitung und Organisation abhängig.

    Vor mehr als 15 Jahren nistete sich bei unzähligen Wüstentouren auf unseren Bikes der Wunsch, diese Faszination auch anderen Motorradfahrern zu eröffnen, in unseren Köpfen ein. Seit 5 Jahren habe ich diesen Plan in die Tat umgesetzt und stehe Euch mit meinem ganzen Team für diese Wüstentouren auf BMW-Motorrädern zur Verfügung.

    Damit Eure Abenteuerreise im positiven Sinn unvergesslich werden wird, wollen wir Euch bei der Planung, Vorbereitung und Verwirklichung Eurer Tour mit all dieser gewonnen Erfahrung unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Denn: Das Glücksgefühl, welches man auf einer Tour mit dem Motorrad durch die Wüste erfährt, fühlt sich an wie das eines Tuareg, welcher sich in der Vergangenheit auf seinem stolzen und wertvollen Reitkamel auf seine ebenso lange wie beschwerliche Reise durch das „Meer ohne Wasser“, die Wüste, begab…

  • Ein paar Worte zu unseren Wüstensafaris

  • Über mehr als neun Millionen Quadratkilometer breitet sich die Sahara in Nordafrika aus, auf einem Gebiet größer als Australien. Ein Viertel dieser Fläche besteht aus Sandregionen von denen wiederum die Hälfte mit Dünen überzogen ist. Andernorts sind Plateaus mit Kies und Geröll zu finden, durch Vulkanismus geschaffene Gebirge, vom Flugsand bedeckte Ebenen, Steinlandschaften sowie verwitterte von Wind und Wasser geschliffene Felsblöcke.

    Auch im Detail ist der Wind ein Baumeister und erzeugt Wellen im weichen Bodenbelag. Hierdurch lässt sich die Richtung des unablässig wehenden Luftzugs fast überall ablesen. Die Wüste hinterläßt unvergessliche Eindrück durch ihre einzigartige Schöheit, ihre endlose Weite, ihre erhabene Stille – und sie erschreckt durch ihre Unbarmherzigkeit. Wüste wird immer ein Ort der Extreme sein, in denen schon kleinste Fehler den Tod bedeuten können. Im Laufe von Jahrmillionen haben gewaltige Kräfte jene bizarren und vielfältigen Welten aus Steinen und Sand geschaffen, die vor allem eins eint: gnadenlose Trockenheit.

    Es ist gerade dieser Zauber des Unendlichen, den die endlosen Wadis, faszinierenden Dünen, gigantischen Felsmassive und spektakulären Skulpturen vermitteln. Und doch sind sie nur Zwischenprodukte in einem sich immer wiederholenden und unaufhaltsamen Prozess der Zerstörung und Veränderung.

    Und trotz all dieser Unbarmherzigkeit der Wüste gibt es hier vielfältige Pflanzen die all diesen noch so feindlichen Bedingungen trotzen. Der Wind gibt die Himmelsrichtung vor, nach der sich der Kamm der Dünen ausrichtet und zeichnet faszinierenden Wellen in den weichen Untergrund.

    Zusammen mit Robby Schropp können Sie die einzigartige Schönheit der Wüste auf sehr exclusive Weise erkunden. Er hat die Wüste so oft bereist, die gigantischen Sandmeere durchquert, einsame und beeindruckende Wadis durchwandert, die völlig unberührten Gipfel der Berge erstiegen und tiefgreifende Freundschaften mit den Beduinen geschlossen; er hat dabei das Vertrauen dieser faszinierenden Menschen gewonnen und kann Ihnen daher heute die Wüste auf eine Art und Weise nahe bringen, die für andere fast unmöglich nachzuvollziehen ist.

    Egal ob Tagestour mit Jeep oder Quad oder Mehrtagestour mit Jeep oder Motorrad und mit Übernachtung in der Wüste – mit Robby werden Sie erleben was die Faszination Wüste wirklich ausmacht.

  • Ein paar Worte zu unseren Quad-Adventures

  • Um euch zu erklären wie ihr euch unsere Quad-Touren vorstellen könnt möchten wir euch zunächst erklären, was wir garantiert nicht machen werden. Wir werden nicht mit zehn oder zwanzig oder noch mehr Quads für eine halbe Stunde in recht langsamem Tempo ein paar hundert Meter von der nächsten Asphaltstraße entfernt durch die Gegend fahren und wir werden euch auch nicht mit zehn Personen in einen Jeep „quetschen“ und euch zu irgendwelchen Verkaufsveranstaltungen vom Typ „authentisches Beduinencamp“ oder zu Tanzveranstaltungen vom Typ „orientalischer Bauchtanz“ bringen.

    Stattdessen fahren wir mit euch mitten in eine der faszinierendsten Wüsten der Welt. Dahin wo andere geführte Touristengruppen gar nicht erst hinkommen. Zum einen weil sie gar keine Führer haben, die sich da auskennen und über das Vertrauen der Beduinen verfügen, das wir uns über Jahrzehnte hinweg behutsam aufgebaut haben. Und zum zweiten weil sie auch nicht über das dafür notwendige professionelle Material verfügen.

    Was bedeutet das aber jetzt für euch und für euer Quad-Adventure ? Na ja, auf jeden Fall bedeutet es das :

    • ihr während unserer Tour wohl kaum auf andere Touristen treffen werdet und daher die Wüste so ziemlich für euch alleine haben werdet,
    • ihr eine Tour mit einem Offroad-Anteil von nahezu einhundert Prozent erleben werdet, unter einem wolkenlosen blauen Himmel und mit Bergen, Wadis, Sandplateaus, Buckelpisten und was man sonst noch so unter die Räder eines Quads nehmen kann,
    • ihr in einer kleinen Gruppe mit maximal vier Quads und einem erfahrenen Tour-Guide unterwegs sein werdet,
    • ihr ausschließlich mit professionellen und an den ständigen Wüsteneinsatz angepassten Fahrzeugen (im allgemeinen Honda Fourtrax) unterwegs seid,
    • euch nach eurer individuellen Einweisung durch euren Tour-Guide und nach eurem ultimativen Fahrerlebnis garantiert keiner mehr irgendwas über’s Quadfahren erzählen wird.

    Bei den angegebenen Preisen handelt es sich im übrigen um Komplettpreise, die folgendes beinhalten :

    • die Miete des Quads incl. Reinigung und Kraftstoff,
    • den Transfer von und zu eurem Hotel,
    • die Quad-Offroad-Tour mit einer Dauer von 3½ bzw. 8 Stunden,
    • eine Einweisung durch euren Tour-Guide,
    • antialkoholische Getränke während der Tour,
    • die Miete eines Schutzhelms,
    • einen professionellen Tour-Guide und
    • bei der Tagestour zusätzlich unser berühmtes Wüsten-Barbecue.

    An Ausrüstung benötigt ihr nur robuste, dem Zweck angepasste Kleidung mit Schwerpunkt auf Sonnenschutz und festes Schuhwerk.

    Barrierefreies Abenteuer

    Unsere Quad-Adventure sind übrigens grundsätzlich auch für Menschen mit einer körperlichen Behinderung möglich. Hier findet ihr ein paar Fotos einer solchen Tour. Für nähere Informationen könnt ihr uns hier kontaktieren.

  • Ein paar Worte zu unseren Trekking-Trips

  • Hier müsste ein Text über das Trekking hin.