Die Gegend um Hurghada am Roten Meer ist gerade für deutschsprachige Gäste und speziell für Senioren ein Paradies zum Überwintern. Von November bis April liegt die durchschnittliche Luft-Temperatur bei knapp 25 °C, das Wasser ist ständig über 20 °C warm. Regen ist quasi unbekannt, dafür gibt es im Jahresdurchschnitt über 10 Sonnenstunden pro Tag. Es weht ständig ein leichter Wind, der die Temperaturen tagsüber sehr angenehm erträglich macht.

Das Rote Meer ist eines der wärmsten Meere der Erde, selbst in den Wintermonaten sinkt seine Temperatur nur selten unter 22 °C. Das liegt zum einen (natürlich) an der Tatsache, dass sich das Rote Meer in einer sehr warmen Klimazone befindet, zum anderen daran, dass in das Rote Meer keine Flüsse münden und der Wasseraustausch in der Hauptsache über die Meerenge Bab el-Mandab mit dem Indischen Ozean stattfindet. Die Temperatur führt zum einen zu einer hohen Wasserverdunstung und einem sich daraus ergebenden relativ hohen Salzgehalt von bis zu 4 %, zum anderen erklärt sich daraus auch der enorme Artenreichtum im Roten Meer. Aber warum erzählen wir Ihnen das alles ?

Weil Sie deswegen am Roten Meer nicht nur ganzjährig eine sehr angenehme Badetemperatur vorfinden, sondern weil die besondere geologische Situation, der Artenreichtum und der Salzreichtum ein ganz besonderes Heilklima schaffen. Speziell bei rheumatischen Erkrankungen und Arthritis sorgt das Klima für erstaunliche Verbesserungen des Befindens nach relativ kurzer Zeit, der Salz- und Mineralgehalt des Meeres und der Luft hat eine sehr positive Wirkung auf Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Gürtelrosen, Psoriasis, Schuppenflechte und Atemwegs-Erkrankungen.

Dazu kommt die sehr gute Anbindung an das Luftverkehrssystem. Durch den internationalen Flughafen von Hurghada ist die Gegend sehr gut an das internationale Flugnetz angebunden. Neben mehreren täglichen Flügen von nationalen und internationalen Linienfluggesellschaften gibt es eine große Menge an täglichen Charterflügen mit Zielen in Deutschland und Europa.

Gerade für Senioren ist außerdem ein Aspekt der muslimischen Kultur sehr wichtig, nämlich die sehr große Achtung vor älteren Menschen. Man tut hier alles, um den Aufenthalt gerade für ältere Gäste so angenehm und bequem wie möglich zu gestalten. Ein anderer Aspekt der muslimischen Kultur ist übrigens die eher zögerliche Vergabe von Alkohollizenzen, aufgrund derer sich in Hurghada außerhalb der Hotels kein ausgeprägtes Nachtleben entwickeln konnte.

Hurghada wird seit mehr als 30 Jahren von sehr vielen deutschen Reisenden besucht. Als Resultat wird in Hurghada neben Englisch auch relativ viel Deutsch gesprochen und es leben auch sehr viele Deutsche ständig in Hurghada (daher gibt es übrigens auch eine deutsche Schule hier). Man sollte sicherlich nicht überall von einer Beherrschung der deutschen Sprache ausgehen, aber in wichtigen Bereichen, beispielsweise in Krankenhäusern oder bei Ärzten, findet sich eigentlich immer eine deutschsprachige Person.

Zum Thema medizinische Versorgung sollte außerdem angemerkt werden, dass Hurghada über mehrere Krankenhäuser mit einem exzellenten Ruf verfügt, beispielsweise das Nile Hospital das beispielsweise Partner von ADAC und AXA ist) und das El Gouna Hospital. Das Navy Hospital verfügt übrigens über eine eigene Dekompressionskammer und sollte daher bei Tauchunfällen die erste Wahl sein.

Bei absoluten Notfällen steht natürlich auch die deutsche Botschaft in Kairo zur Verfügung. Nachdem der Posten des deutschen Honorarkonsuls in Hurghada seit 2015 vakant ist bietet die Botschaft übrigens in unregelmäßigen Abständen Konsularsprechstunden in Hurghada an.

Wir würden Langzeiturlaubern immer die Miete eines Appartements empfehlen. Zum einen aufgrund des günstigeren Preises und der großen und qualitativ hochwertigen Auswahl, zum anderen um einen möglichst großen Abstand zum Massentourismus und seinen Folgen (laute Animation, ständig gleiches Buffetessen, überfüllte Strände etc.) zu erreichen.

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und der Miete eines Appartements und lassen Sie auch während Ihres Aufenthalts nicht alleine. Von der Unterbringung in barrierefreien Räumlichkeiten über die Unterstützung beim Einkaufen und Saubermachen bis hin zum komplett begleiteten Aufenthalt ist so ziemlich alles möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

Wir arbeiten übrigens seit Jahren sehr viel mit körperbehinderten Menschen, bieten nahezu alle unsere Touren auch für Reisende mit Handicap an und verfügen in diesem Bereich über sehr viel Erfahrung und speziell geschulte Mitarbeiter. Mehr Informationen zum Thema „Reisen mit Handicap“ finden Sie hier.

Außerdem lässt sich ein Langzeitaufenthalt in Hurghada natürlich auch ganz hervorragend mit einer unserer anderen Touren verbinden, die nahezu alle auch für ältere Generationen geeignet sind. Nähere Informationen über unsere Reisemöglichkeiten für alle Generationen finden Sie hier.

Auf eines können Sie sich in jedem Fall verlassen: wir sind immer für Sie da, wenn Sie uns brauchen. Immer und ohne Abstriche. Weil wir wissen wie wichtig diese Sicherheit für Sie ist.

2 Responses
  1. Ulla

    Im eigenen Apartment überwintern in Hurghada ist sicher toll, aber ohne eigenen Strandzugang gestaltet sich das schwierig. Es gibt kaum noch Möglichkeiten einen Strand zu besuchen ohne ordentlich dafür zu bezahlen. As ist verständlich, denn wenn ich ein Hotel buche möchte ich auch nicht zusätzliche Gäste von Außerhalb im Hotel haben.
    Die Lebenshaltungskosten in Hurghada sind höher als in Deutschland, es sei denn man isst wie Ägypter.
    Auch ist es anstrengend ohne eigenes Auto von A nach B zu kommen. Hurghada ist ja inzwischen eine große Stadt geworden.
    Das sollte man gut überdenken.

    1. Claus Nehring

      Hallo Ulla,

      vielen lieben Dank für Ihren Kommentar. Was die hoteleigenen Strände betrifft, ist das auch sicherlich so richtig, der Zugang gestaltet sich tatsächlich etwas problematisch.

      Allerdings gibt es durchaus eine ganze Anzahl an Privatstränden, zu denen man Zugang bekommen kann. Und die gibt es sowohl relativ hochpreisig für Touristen als auch recht günstig für Einheimische. Ein wenig auskennen sollte man sich dafür natürlich schon, aber dabei können wir durchaus helfen. Die Kunst in Ägypten zu leben ist ganz einfach „ankommen“! Solange man sich nicht mit dem Land identifiziert wird man hier auch nicht als „Mitbewohner“, sondern als Tourist betrachtet. Akzeptiert zu werden setzt ein Eigenengagement voraus, welches aber voller Freude und Begeisterung von der einheimischen Bevölkerung aufgenommen wird.

      Bezüglich der Lebenshaltungskosten seht es ähnlich aus. Neben den großen, auf Touristen ausgerichteten, Supermärkte gibt es durchaus gut sortierte Supermärkte und Märkte, auf denen die Einheimischen für deutlich weniger Geld sogar die gleichen Artikel einkaufen. Und die Zutaten für ägyptisches Essen sind größtenteils identisch mit denen, die auch in Europa verwendet werden, der Unterschied zwischen ägyptischem und europäischen Essen ist eher eine Frage der Zubereitung (auch die großen Hotels kaufen auf den lokalen Märkten, sie bereiten das Essen nur eher für den europäischen Geschmack zu).

      Und auch der Transport von A nach B ist preislich durchaus erschwinglich. Auch bei Taxis gibt es nämlich einen Tarif für Touristen und einen (deutlich günstigeren) für Einheimische. Und wenn man mit einem Fahrer nach einigen Tagen „ausprobieren“ anständig umgeht, dann hat man so gut wie seinen privaten Fahrer zu jeder Tages- und Nachtzeit gefunden. Hat man das Preisniveau erst einmal verstanden, dann kann man in Hurghada sehr günstig mit dem Taxi von A nach B kommen (sehen Sie sich einfach einmal an, wie viele Taxis in Hurghada mit Ägyptern besetzt sind und fragen Sie sich, wie das mit den von Touristen verlangten Preisen möglich sein kann).

      Letztlich liegt’s als ausschließlich an der persönlichen Einstellung. Wenn man bereit ist, sich auf die fremde Kultur einzulassen und ins Leben einzutauchen, dann ist das Anmieten eines Appartements in Hurghada immer noch eine mehr als interessante Variante. Wenn man sich eher auf bekannterem touristischen Terrain aufhalten möchte, dann könnte auch die Langzeitmiete in einem Hotel interessant sein.

      Liebe Grüße

      Das Team von iQ onTour

Einen Kommentar hinterlassen


Durch das Abschicken des Kommentars werden die eingegebenen Daten in der Datenbank dieser Website gespeichert. Ausserdem speichern wir aus Sicherheitsgründen Ihre IP-Adresse für einen Zeitraum von 60 Tagen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutz-Erklärung.