Equipmentlisten – Was muss ich mitnehmen ?

Allgemeines

Für unterschiedliche Touren werden Sie auch unterschiedliche Dinge benötigen. Allerdings gibt es ein paar Sachen, die Sie für jeden beliebigen Urlaub benötigen werden und die Sie keinesfalls vergessen sollten. Für diese Dinge haben wir Ihnen die folgende Checkliste zusammengestellt (die natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt) :

  • Reisedokumente, Papiere und Visum (mehr Infos dazu hier, überprüfen Sie unbedingt die Gültigkeit und fertigen Sie für den Fall der Fälle auch Kopien an).
  • Für Selbstfahrer, z.B. auf dem Mietmotorrad, gehört zu den Papieren auch zwingend ein internationaler Führerschein. Taucher benötigen ausserdem die entsprechenden Befähigungsnachweise und Tauglichkeitsbescheinigungen.
  • Eventuell benötigte Medikamente sowie Ihre bevorzugten Sonnenschutzmittel und Insektensprays
  • Badekleidung (für Strandurlaub und Wassersport sowieso, aber durchaus auch für Wüstensafaris. Es gibt viele natürliche und künstliche Wasserbecken, die man hervorragend für ein Bad zwischendurch nutzen kann)
  • Ausreichend T-Shirts und Unterwäsche aus Baumwolle
  • Eine windfeste Jacke (in Ländern mit Wüstenklima kann es während der Nach durchaus frisch werden)
  • Für die Wintermonate von Dezember bis Februar sollten Sie auch warme und winddichte Kleidung einpacken. Die Abende und Nächte können recht kalt werden und die Hotels verfügen im Allgemeinen nicht über Heizungen
  • Bitte beachten Sie auch, dass Ägypten in Bezug auf Kleidung ein eher konservatives Land ist. Das heißt das die Grundregel ganz einfach ist : Kleidung wie in Deutschland ist absolut okay (sie gehen in Deutschland ja auch nicht im Bikini ins Restaurant, oder ?). Eine Ausnahme sind lediglich religiöse Stätten, in denen (wie im übrigen in Deutschland auch) bedeckende Kleidung erwünscht ist. Mehr zum Thema finden Sie übrigens auch in unserem Artikel „Do’s und Dont’s in Ägypten„.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung (mehr zum Thema gibt’s hier) wird dringend empfohlen, für Selbstfahrer auf dem Motorrad und für Tauchtouren ist sie obligatorisch.

Falls wir etwas Ihrer Meinung nach Wichtiges vergessen haben sollten, können Sie uns das gerne unten per Kommentar mitteilen – wir freuen uns immer über Anregungen und neue Ideen.

Wüsten-Safaris

Im Falle mehrtägiger Safaris mit Übernachtung(en) im Wüstencamp benötigen Sie unbedingt (schon aus Hygienegründen) Ihren persönlichen Schlafsack sowie eine Stirnlampe. Eine lange Hose (idealerweise aus Baumwolle) und feste Schuhe (Wanderschuhe oder Laufschuhe) sind für Wanderungen unabdingbar; eine Sonnenbrille gehört ebenfalls mit ins Gepäck.

Quad-Touren

Für Quad-Touren benötigen Sie eine lange Hose und feste Schuhe (bitte keine Sandalen).

Motorradtouren

Außer den oben bei den Wüsten-Safaris genannten Dingen benötigen Sie für die Motorradtouren eine saisonal abgestimmte Motorradschutzkleidung inklusive Protektorenhemd, Knieprotektoren, Helm, Stiefel und Handschuhen (idealerweise Enduro-Kleidung) sowie einen Trinkrucksack. Außerdem ist für Motorradfahrer der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung (mehr zum Thema gibt’s hier)  obligatorisch.

Tauchsafaris

Für eine Tauchsafari sollten Sie am besten Ihr persönliches Tauchequipment mitbringen, alternativ besteht allerdings auch die Möglichkeit zum Leihen des Materials vor Ort (in diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte vorab um sicherzustellen, dass das gewünschte Material beim Vermieter verfügbar ist). Außerdem ist für Taucher sowohl eine Auslandskrankenversicherung (mehr zum Thema gibt’s hier) als auch eine Tauchversicherung obligatorisch. An Dokumenten sind eine gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung (nicht älter als 1 Jahr zum Ende der Safari), ein internationales Tauchbrevet und ein aktuelles Logbuch mitzuführen.

Einen Kommentar hinterlassen


Durch das Abschicken des Kommentars werden die eingegebenen Daten in der Datenbank dieser Website gespeichert. Ausserdem speichern wir aus Sicherheitsgründen Ihre IP-Adresse für einen Zeitraum von 60 Tagen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutz-Erklärung.