de +49 9872 4862894 info@iqontour.com

Anmelden

Konto erstellen

Nach Anlage eines Benutzerkontos können Sie den Zahlungsstatus und den Buchungsstatus verfolgen und die Tour nach Abschluss bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Durch die Erstellung eines Benutzerkontos erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.

Sie haben bereits ein Konto bei uns?

Anmelden
de +49 9872 4862894 info@iqontour.com

Anmelden

Konto erstellen

Nach Anlage eines Benutzerkontos können Sie den Zahlungsstatus und den Buchungsstatus verfolgen und die Tour nach Abschluss bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Durch die Erstellung eines Benutzerkontos erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.

Sie haben bereits ein Konto bei uns?

Anmelden

Der unvergleichliche Sternenhimmel in der Wüste

Haben Sie auch diese romantische Vorstellung von diesem unvergleichlichen Sternenhimmel über der Wüste? Den, den man mindestens einmal gesehen haben muss und den man nirgendwo anders findet?

Dann haben wir zunächst einmal eine gute Nachricht für Sie. Diese Geschichte stimmt, Ihre Vorstellung entspricht der Realität.

Leider haben wir aber auch eine schlechte Nachricht. Der von vielen Veranstaltern zum Ende einer Tagestour in die Wüste angepriesene Sternenhimmel ist nicht der, von dem Sie träumen.

Viele unserer Kunden fragen uns nach diesem Sternenhimmel und möchten ihn einmal erleben. Leider ist das aber nicht so einfach, und das liegt – wie das leider häufig so ist – in der Hauptsache an den erforderlichen Genehmigungen.

Wie für fast alles im Leben benötigen wir auch für eine Wüstensafari eine Genehmigung. Und diese Genehmigung wird im Ägypten vom Militär ausgestellt, das – wie jede Armee auf der Welt – sehr strengen Vorschriften unterliegt. Für Tagestouren werden diese Genehmigungen entsprechend dieser Regeln von 6 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang ausgestellt. Wir dürfen als frühestens morgens um 6 Uhr mit Ihnen in die Wüste fahren und müssen diese bis spätestens kurz nach Sonnenuntergang wieder verlassen haben. Sie können also auf unseren Touren normalerweise kurz vor dem Verlassen der Wüste durchaus noch den Sonnenuntergang genießen.

Den Sternenhimmel aus Ihrer Vorstellung gibt’s allerdings leider erst so ungefähr 2 Stunden nach Sonnenuntergang zu sehen – und richtig auch nur dann, wenn wir weit genug von den Lichtquellen am Roten Meer entfernt sind (so ungefähr 40 Kilometer sollten es schon sein). Und dafür bekommen wir für Tagestouren leider keine Genehmigungen, dass lässt sich nur auf unseren mehrtägigen Touren mit Übernachtung im Wüstencamp erleben.

Und ohne Genehmigung in der Wüste zu bleiben, kann im Falle der Begegnung mit einer der gar nicht so seltenen Militärpatrouillen unangenehm und sogar gefährlich werden (wir wären dann Personen, die in stockdunkler Nacht illegal in der Wüste unterwegs sind und Militäreinheiten begegnen; die möglichen Folgen möchten wir uns eher nicht ausmalen).

Natürlich werden Sie sich jetzt fragen, warum andere Anbieter ihre Angebote mit eben jenem Sternenhimmel bewerben. Die Antwort ist einfach, es ist eben nicht „jener“ Sternenhimmel. Der Sternenhimmel dieser Anbieter findet zusammen mit Bauchtanzshows und (fast) authentischen ägyptischen Spezialitäten im Quadcamp direkt an der Ringstraße von Hurghada in einem Innenhof statt. Sie können dort zusammen mit 100 anderen Personen auch durchaus Sterne sehen, nur halt deutlich weniger als in der Wüste. Aber der „Sternenhimmel“ ist zweifellos vorhanden, so wie aus diesem Innenhof heraus können Sie ihn allerdings auch von Ihrem Hotel aus bewundern.

Auch auf die Gefahr hin, Ihnen jetzt vielleicht einen Urlaubstraum zerstört zu haben – wir finden doch, dass Sie das wissen sollten.

Einen Kommentar hinterlassen